22.04.2010
Geruchsvernichter – Raumbeduftung

Wo sind die Unterschiede?

Raumbedufter geben Ihren Duft an die umgebende Luft ab. Das Ziel der Raumbeduftung ist eine als angenehm empfundene Raumluft zu erzeugen. Dabei werden meist andere Gerüche derart überlagert, dass diese nicht mehr als störend empfunden werden. Doch die Raumbedufter werden aus Umwelts- und Gesundheitsgründen oft als fragwürdig eingestuft.

Empfindliche Personen, besonders Allergiker und Asthmatiker, leiden häufig unter den Düften.

Ein weiterer großer Nachteil der Beduftung ist, dass die Quelle der unangenehmen Gerüche nicht beseitigt wird.

Mikrobiologische Geruchsvernichter beseitigen die Quelle übler Gerüche – sie wirken nicht als Überdecker! Sie funktionieren bei allen organischen Zersetzungsgerüchen (Müll, Urin, Tier Gerüche (Stallung, Katzenklo, Zwinger, Hunde Teppich, Korb, Decke usw.), Sanitäre Anlagen, Abflüs-se, Syphons, Abfallcontainer, Abfallsammelstationen). Die "üblen" Gerüche werden durch Bakterien erzeugt, die überall in der Natur vorkommen und von der Zersetzung biologischer Materialien leben. In den Toiletten handelt es sich dabei vorwiegend um Urin. Dieser dringt tief in die porösen Untergründe wie Fugen, Ritzen, offenes Mauerwerk ein und wird dort von den Bakterien zersetzt. Dabei entstehen die unangenehm riechenden Gase, unter denen auch Ammoniak vertreten ist. Der Geruchs-vernichter selbst enthält natürliche Bakterien, die diese "Verdauungsprozesse" völlig geruchsneutral vollziehen. Den anderen Bakterien wird somit die Nahrung weggefressen und sie sterben ab.

Toxische und sensibilisierende Wirkungen können ausgeschlossen werden und die Produkte sind als biologisch abbaubar eingestuft.

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns einfach an!

Gebührenfrei unter 0800 -293 55 22